DNLReisen

Amsterdam

Amsterdamer Grachten am Abend Niederlande

25.Jan bis 02.Feb.2020

25.01.20 Sa
Abfahrt  Mittags in Solms / Ankunft in Arnheim am Spätnachmittag,
Stellplatz Arnheim, LKW-Parkplatz am Jachthafen, N 51° 58.277 O 005° 55.908, keine Ver-/Entsorgung, kein Strom, frei

Den von Promobil und Campercontact empfohlenen Stellplatz für Arnheim, 4 Plätze direkt an der Brücke von Arnheim am Nederrijn (Niederrhein) haben wir im ersten Anlauf  nicht gefunden (keine Hinweis-Beschilderung) und sind wohl kurz davor umgedreht, zurück zu dem Parkplatz den wir im vorbeifahren gesehen hatten.

 

26.01.20 So

Morgens Abfahrt von Arnheim nach Amsterdam

Mittags Ankunft in Amsterdam

Stellplatz City-Camp- Amsterdam, Papaverweg, in der Nähe der NDSM-Werft- Amsterdam, N 52° 28.857 O 004° 54.046, Ver-/Entsorgung, Strom, 27 €

Wohnmobil-Stellplatz Amsterdam für mole-on-tour Amsterdam-City-Camp Amsterdam Niederlande

Wohnmobil-Stellplatz in Amsterdam

Wohnmobil-Stellplatz für mole-on-tour Amsterdam-City-Camp Amsterdam Niederlande

Wohnmobil-Stellplatz Amsterdam-City-Camp

Ca.13.00 Uhr gehen wir Richtung der NDSM-Werft.

Straßenkunst Amsterdam Niederlande

Straßenkunst Amsterdam

besondere Straßenkunst in Amsterdam Niederlande

"besondere" Straßenkunst in Amsterdam

Straßenkunst in Amsterdam Niederlande

Vorbei an den ehemaligen Werftgebäuden, in denen, immer am letzten Wochenende des Monats, einer der größten Flohmärkte Europas in und vor den Ij Hallen stattfindet.

Dort gibt es einen Fähranleger mit einem Pendelverkehr zum Zentral-Bahnhof, der alle 15 Min. abfährt und gratis ist.

 

an der Fähre NDSM-Werft Amsterdam Niederlande

an der Fähre NDSM-Werft in Amsterdam

die Fähre kommt Amsterdam Niederlande

die Fähre kommt

Hauptbahnhof Centralstation Amsterdam Niederlande

Hauptbahnhof /Centralstation

Hier besorgen wir uns ein Mehrtages-Straßenbahnticket, unsere Variante von Hop-on Hop-off.
Die erste Fahrt geht vom Bahnhof zum Dam, dem zentralen Platz in Amsterdam und von dort geht es zu Fuß zu einer ersten Stadterkundung.

Der Dam in Amsterdam Niederlande

Der Dam

Nieuwe Kerk Blick auf den Dam Amsterdam Niederlande

Die Nieuwe Kerk und Blick auf den Dam

Nieuwe Kerk und Blick zum Magna Plaza Amsterdam Niederlande

Die Nieuwe Kerk und Blick zum Magna Plaza

Die Nieuwe Kerk, ist die zweitälteste Kirche in Amsterdam und war die Krönungskirche der niederländischen Monarchen. Sie ist heute ein Museum bei dem man Eintritt bezahlen muß.

Magna Plaza Shoppingcenter Amsterdam Niederlande

Das Magna Plaza Shoppingcenter in Amsterdam

Das ehemalige Hauptpostamt von 1895-1899 ist im neugotischen- und neurenaissance Stil erbaut und zählt seit 1974 zu den niederländischen Kulturerbestätten.

 

Magna Plaza Shopping-Center Amsterdam Niederlande

Magna Plaza Shopping-Center in Amsterdam

Magna Plaza Shopping-Center Innenraum Amsterdam Niederlande

Innenraum des Magna Plaza

Am Oudezijds Voorburgwal mit Blick auf Sint Nicolaaskerk Amsterdam Niederlande

Am Oudezijds Voorburgwal, eine der vielen Grachten, mit Blick auf Sint Nicolaaskerk

Zusammenfluß von Oudezijds Voorburgwal und Oudezijds Aachterburgwal Amsterdam Niederlande

Am Zusammenfluß von Oudezijds Voorburgwal und Oudezijds Aachterburgwal

Lokal Trinity an dem Oudezijds Voorburgwal Amsterdam Niderlande

Lokal Trinity am Oudezijds Voorburgwal

Wir haben müde Beine und gönnen uns eine kleine Pause.

 

Zurück am Hauptbahnhof und zur Fähre, geht es mit ihr vorbei am Eye-Filminstitut und am A’DAM Lookout Aussichtsturm.

 

Eye-Filminstituut und A'DAM Lookout Aussichtsturm Amsterdam Niederlande

links das Eye-Filminstituut und rechts der A'DAM-Lookout Aussichtsturm

Hier kann man auf der oberen Plattform, frei über dem Abgrund, schaukeln.

(Hermann ist begeistert !!!!!)

Zum Abendessen sind wir wieder zurück am Mole

 

27.01.20 Mo:

Heute haben wir lange geschlafen und ausgiebig gefrühstückt und starten erst am späten Vormittag.

Hund unter Verdacht in Amsterdam

Ein Hund unter Verdacht in Amsterdam,

Amsterdam ist voll mit Fahrradfahrern

und überall gibt es riesige Parkhäuser für Fahrräder.

Fahrrad-Parken an der Fähre Amsterdam Niederlande

Fahrrad-Parken an der Fähre

Fahrrad-Parkhäuser in Amsterdam Niederlande

Fahrrad-Parkhäuser in Amsterdam
Wir bewundern die Menschen, die ihre Fahrräder auf Anhieb wiederfinden.

Heute wollen wir uns das Rijks-Museum ansehen. Das niederländische Nationalmuseum wurde nach den letzten größeren Umbauten 2013 wieder eröffnet. Es enthält außer der großen Gemäldesammlung des „Goldenen Zeitalter der Niederlande“ Kunstobjekte und Artefakte zur niederländischen Geschichte. Von den ca. 1 Million Objekten die sich im Besitz des Museums befinden werden ca. 8000 ausgestellt.

Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Das Rijks-Museum

Kinderführungen im Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Kinderführungen im Rijks-Museum

Das wohl berühmteste von Rembrand van Rijn, ist sein Gemälde „Die Nachtwache“.

Vor der Nachtwache im Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Vor der Nachtwache im Rijks-Museum

Die-Nachtwache Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Die Nachtwache Rijks-Museum

Das Gemälde wird im Augenblick mit Roentgentechnik untersucht.

Wir sehen eine große Glasvitrine, die ausschließlich Meisner-Porzellanfiguren von den berühmten Modeleuren Johann Joachim Kändler und  Johann Gottlieb Kirchner aus dem 18. Jahrh. enthält. Das ist in dieser Menge schon sehr außergewöhnlich.

Meisner-Porzellan von Johann Joachim Kändler Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Meisner-Porzellan von Johann Joachim Kändler und Johann Gottlieb Kirchner

Affe mit Tabaksdose von Johann Joachim Kändler 1731 Meisner-Porzellan Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Affe mit Tabaksdose von Johann Joachim Kändler von 1731

Meisner-Porzellan im Rijks-Museum

Der Affe von Johann Gottlieb Kirchner 1732 Meisener-Porzellan im Rijksmuseum Amsterdam Niederlande

Der Affe von Johann Gottlieb Kirchner von 1732 aus Meisner-Porzellan

Wir verbringen ca. 2 ½ Std. im Museum, dann treibt uns aber der Hunger hinaus.

Pause auf dem Albert Cuyp-Market Amsterdam Niederlande

Auf dem Albert Cuyp-Market essen wir, an einem der vielen Marktstände Kibbeling und Moules.

Gesättigt schlendern wir dann, entlang der Singelgracht, Richtung Amstel, dem einzigen wirklichen Fluß in Amsterdam zur Mageren-Brug, eine Holz-Zug-Brücke aus dem Jahre 1692.

Mövenfütterung an der Mageren-Brug Amsterdam Niederlande

Mövenfütterung an der Mageren-Brug an der Amstel

Von dort geht es die Keizersgracht entlang, immer wieder mit interessanten Hausbooten.

Hausboote auf Amsterdams Grachten Niederlande

Hausboote auf Amsterdams Grachten

Hausboote auf der Prinsengracht Amsterdam Niederlande

Hausboote auf der Prinsengracht

und weiter entlang der Prinsengracht. Dort liegen Weihnachtsbäume .....

Weihnachtsbäume in Amsterdam

Weihnachtsbäume in Amsterdam

Weihnachtsbaum in Amsterdam

Weihnachtsbaum in Amsterdam

Schließlich erreichen wir das Museum Van Loom, einem im Jahre 1672 entstandenen Wohnhaus mit Garten und rückwärtigem Kutscherhaus zur Kerkstraat.

Eingang zum Van-Loom-Museum Amsterdam Niederlande

Eingang zum Van-Loom-Museum

Küche im Van Loon Museum Amsterdam Niederlande

Die Küche des Van Loon Museum im Souterrain

 

Das Speisezimmer im Van Loon Museum Amsterdam Niederlande

Das Speisezimmer

Schlafzimmer im Van Loon Museum Amsterdam Niederlande

Eines der Schlafzimmer

Hofgarten Kanalgarten im Van Loon Museum Blick zum Haupthaus Amsterdam Niederlande

Hofgarten/ Kanalgarten mit Blick zum Haupthaus

Das Besondere an diesen Häusern an der Prisengracht, sind ihre Gärten, die rückseitig von den Kutscherhäusern begrenzt wurden.

Hofgarten /Kanalgarten im Van-Loon-Museum Blick zum Kutscherhaus Amsterdam Niederlande

Blick zum Kutscherhaus

Das Kutscherhaus hat zur Gartenseite keine Fenster, die, die man sieht, sind nur aufgemalt, damit die Privatsphäre der Herrschaften gewahrt wurde.

Nach diesem weiteren Museumsbesuch (auch wegen des doch sehr regnerischen Wetters) machen wir uns auf den Rückweg zum Mole.

28.01.20 Di:

Auch heute haben wir, es regnet und graupelt sogar hin und wieder, einen Museumsbesuch geplant. Es geht zum Tassen-Museum (Taschen-Museum) an der Herengracht.

Tassenmuseum-Hendrikje Decke mit Glasmalerei Amsterdam Niederlande

Decke mit Glasmalerei im Tassenmuseum-Hendrikje

Tassenmuseum Hendrikje Treppenhaus Amsterdam Niederlande

Das Treppenhaus

Tassenmuseum Hendrikje Beuteltaschen mit Perlen Amsterdam Niederlande

Beuteltaschen mit Perlen aus dem 19.Jahrh.

Tassenmuseum Hendrikje Geldbörsen Purses Amsterdam Niederlande

Geldbörsen / Purses im Tassenmuseum-Hendrike

Tassenmuseum Hendrikje Geldkatzen mit Perlen Amsterdam Niederlande

Geldkatzen mit Perlen auf einem alten Korb

Tassenmuseum Hendrikje Jugendstil-Taschen Amsterdam Niederlande

Jugendstil-Taschen

Tassenmuseum Hendrikje Ausstellungsvitrine Amsterdam Niederlande

Ausstellungsvitrine im Tassen-Museum-Hendrijke

Tassenmuseum Hendrikje Moderne-Taschen Amsterdam Niederlande

Moderne-Taschen

Die drei zeitungsähnlichen Taschen im Bild links, waren für Christa das Highlight. Sie selbst hat zwei solcher Taschen, eine aus ihrer Kölnerzeit von 1974 und eine Neue von 2016, als Accessoires zur Hochzeit unseres Neffen. Dort wurde sie von einem anderen Gast gefragt, ob sie damit rechne, das die Feier langweilig werden würde, weil sie sich eine Zeitschrift mitgebracht hätte. Schon damals ein "Highlight".

 

Tassenmuseum Hendrikje Computerdesign-Tasche Amsterdam Niederlande

Am Ende des Rundgangs konnte man sich, computeranimiert, selbst eine Tasche gestalten, und erhielt eine "passende" Beschreibung der Tasche.

 

Tassenmuseum Hendrikje Museumskaffee Amsterdam Niederlande

Im  Museumskaffee hat Hermann sich zwischendrin eine Auszeit gegönnt.
Handtaschen sind doch etwas mehr für Frauen.

Danach kommen wir am schwimmenden Blumenmarkt vorbei

Blumenmarket Amsterdam Niederlande

Blumenmarket in Amsterdam

Blumenmarket mit Blick zum Munttoren Münzturm Amsterdam Niederlande

Blumenmarket mit Blick zum Munttoren / Münzturm

und anschließend an einem alten Kino aus den 1920 Jahren,  dem Tuschinski-Theater.

Tuschinski-Theater Kinopalast Amsterdam Niederlande

Das Tuschinski-Theater ist ein Kinopalast von den Anfängen des Kinos aus dem Jahre 1921.

Wenn man früh aufsteht kann man morgens eine Besichtigung ohne Filmvorführung machen.

Jetzt geht’s wieder Richtung Hauptbahnhof, vorbei am Damrak ein Kanalstück vor dem Hauptbahnhof

Am Damrack vor dem Bahnhof Amsterdam Niederlande

Am Damrack vor dem Bahnhof

zum Anleger der Lovers Canal Cruises.
Dort starten wir eine Kanalrundfahrt: Amsterdam by night , die ca. 1,5 Std. dauert.

Lovers-Canal-Cruises Amsterdam by night Niederlande

Mit Lovers-Canal-Cruises, Grachtenfahrt: Amsterdam by night

Eye-Filmmuseum und A'DAM Lookout Amsterdam Niederlande

Eye-Filmmuseum und A'DAM Lookout bei der Abfahrt

Amsterdam-by-night Der-sieben-Brückenblick Amsterdam Niederlande

Der-sieben-Brückenblick wirkt nur Nachts mit den beleuchteten Brücken.

Moeder Godskerk Orthodoxe Kirche an der Keizersgracht Amsterdam Niederlande

Die Moeder-Godskerk eine Orthodoxe Kirche an der Keizersgracht in Amsterdam

The Eye-Filmmuseum und ADAM-Lookout Amsterdam Niederlande bei Nacht

The Eye-Filmmuseum und ADAM Lookout am Ende der Grachtenrundfahrt.

Seit 2012 gibt es diesen Neubau, der wie ein gerade gelandetes Raumschiff wirkt, es ist ein Entwurf des österreichischen Architekturbüros Delugan Meissl Associated Architects.

29.01.20 Mi

An diesem Tag kommen wir nun, mit der schon im Rijks-Museum vorab gekauften Eintrittskarte und zeitlich fest terminierten Einlasszeit (wie überall wo es viele Besucher gibt) Mittags um 12.00 Uhr (High noon)  ins Van Gogh Museum. Es liegt in Sichtweite des Rijks-Museum.

Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Das Van-Gogh-Museum in Amsterdam

Van-Gogh-Museum Anbau von Kisho Kurokawa Amsterdam Niederlande

Der Anbau von Kisho Kurokawa

Nach einem Erweiterungsbau und einer Renovierung ist es seit 2013 wieder zugänglich.

Van-Gogh-Museum Amsterdam Treppenhaus Amsterdam Niederlande

Das Treppenhaus

Van-Gogh-Museum Ausstellungsräume Amsterdam Niederlande

Ausstellungsräume im Van-Gogh-Museum

Mit ca. 2 Millonen Besuchern gehört es zu den meist besuchten Kunstmuseen der Welt.
Das Museum besitzt von van Gogh über 200 seiner über 900 Gemälde und 400 von 1100 Zeichnungen. Die alle von ihm, nur innerhalb von 10 Jahren, erstellt wurden.

Vincent van Gogh Der Mäher Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Der Mäher

Eine seiner vielen Skizzen

Vincent van Gogh Der Mäher Detail Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Der Mäher: Detailausschnitt

Vincent van Gogh Die Kartoffelesser Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Die Kartoffelesser (eines seiner ersten Bilder ) wurde von seinem Bruder als unverkäuflich bezeichnet.

Vincent van Gogh Stilleben Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Stilleben von Vincent van Gogh

Vincent van Gogh Sonnenblumen Van-Gogh-Museum Niederlande

Sonnenblumen

Vincent van Gogh Mandelblüten Van-Gogh-Museum Amsterdam Niederlande

Mandelblüten (eines seiner letzten Bilder)

Nach dem Besuch des Museum, spazieren wir wieder etwas durch die Stadt, die, trotz des doch recht schlechten Wetters, von vielen Touristen, vor allem jungen Leuten, besucht ist.

30.01.20 Do

Heute ist Faulenzen angesagt. Wir bleiben im Mole.

31.01.20 Fr

Am späten Vormittag starten wir nochmal zu einer Stadtrunde.

De Waag am Nieuwmarkt Amsterdam Niederlande

Heute kommen wir auf dem Nieuwemarkt an der Waag, einem Gebäude aus dem 15.Jahrh., daß ursprünglich mal ein Stadttor war, vorbei

und landen schließlich auch noch im „Red Light District“, auf dem Rückweg zum Dam.

Am Dam sehen wir uns  „Einkaufspaläste“, wie zum Beispiel De  Bijenkorf, dem Nobelkaufhaus von Amsterdam, auch von innen an.

Jeden Tag sind wir, am Damrak, an endlosen, wartenden Schlangen vor einer Fritten (Pommes) -Bude vorbeigekommen. Heute am letzten Tag will Hermann auch testen und stellt sich in die Reihe.

Fritten Pommes bei Mannekenpis Amsterdam Niederlande

Fritten (Pommes) bei Mannekenpis

Die besten Fritten in Amsterdam Niederlande

Die besten Fritten in Amsterdam ?????

Die besten Fritten in Amsterdam bei Mannekenpis Niederlande

Die besten Fritten in Amsterdam bei Mannekenpis

Amsterdam Citycamp Niederlande

Amsterdam Citycamp Samstag-Mittag bei der Abfahrt (Ende Jan. und schlechtes Wetter). Wie voll wird es erst im Sommer bei schönem Wetter ?????

01.02.20 Sa

Heute ist die Rückfahrt angesagt, morgens waren wir nochmal kurz in der Stadt, und gegen Mittag kommen wir los.

Wir fahren bis Köln und übernachten an dem, uns schon bekannten, Stellplatz am Rhein unter der Zoobrücke mit Blick auf den Dom.

 

Rheinufer Köln Wohnmobil-Stellplatz für mole-on-tour

Ankunft am Rheinufer in Köln auf Wohnmobil-Stellplatz. Wir haben wieder einen fantastischen Blick auf den Dom.

Rheinufer im Regen in Köln

Das Rheinufer im Regen am nächsten Morgen, der Abschied fällt nicht schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.