DReisen

Höxter und Kloster Corvey

Kloster Corvey Höxter Weltkulturerbe Barockesschlosstor mit Brücke über den Graben

20.Juni 2019 bis 24.Juni 2019
Gegen Abend erreichen wir Höxter und finden einen Platz auf dem „Wohnmobilhafen Floßplatz“

Wohnmobilstellplatz Höxter für mole-on-tour Am Floßplatz

Höxter, Wohnmobilhafen Floßplatz, über die Weserbrücke 5 Min. in die Altstadt, N 51° 46.433 O 009° 23.226, Ver-/Entsorgung, Strom, € 9,00

Höxter Deutschland Blick vom Wohnmobilstellplatz von mole-on-tour

Vom Stellplatz haben wir einen sehr schönen Blick auf die Stadt.

Wir wollen uns noch ein bisschen bewegen und gehen zur Altstadt.
Als erstes kommen wir zum Rathaus im Weserrenaissance-Stil in dem die Touristinfo ist, die aber am Abend natürlich geschlossen ist.

Höxter Deutschland Weserrenaissance-Rathaus

Höxter Weserrenaissance-Rathaus

Höxter Deutschland Weserrenaissance-Rathaus mit Erker

Erker am Rathaus von Höxter

Beim weiterbummeln entdecken wir viele prächtige Fachwerkhäuser. Die Besonderheit in Höxter sind die besonders reich gestalteten Fächerrosetten (z.Bsp. an der Dechanei sind 60 verschiedene Muster), ein Ziermotiv, das man vor allem an deutschen Renaissance-Fachwerkhäusern findet.

Höxter Deutschland Dechanei am Marktplatz

Dechanei am Marktplatz

Höxter Deutschland Fachwerk Hütteschen Haus

Hütteschen Haus

Höxter Deutschland Fachwerkhaus Adam-und-Eva

Fachwerkhaus Adam-und-Eva

Höxter Deutschland Fachwerkhaus Adam-und-Eva auf dem Eckständer

Adam und Eva auf dem Eckständer

Höxter Deutschland Frührenaissance-Fachwerkhaus Horstkotte

Während des Abendessen in einem Indischen Lokal, sitzen wir gegenüber von Haus Horstkotte, ein absolut reich bebildertes Frührenaissance Bürgerhaus, dessen Betrachtung wir die ganze Zeit genießen können.

Danach sind wir auf kurzem Weg im Mole.
Der nächste Morgen startet, nach dem Frühstück, mit einem Spaziergang entlang der Weser zum ehemaligen Benediktinerkloster Corvey, das seit 2014 zum Weltkulturerbe zählt.

Höxter Wohnmobilstellplatz vom Fahrradweg an der Weser

Höxter Wohnmobilstellplatz vom Fahrradweg an der Weser

Höxter Wohnmobilstellplatz vom Fahrradweg nach Corvey

Höxter Wohnmobilstellplatz vom Fahrradweg nach Corvey

Nach etwas 2,5 km Fußmarsch sind wir da.

Kloster Corvey Höxter Weltkulturerbe Barockesschlosstor mit Brücke über den Graben

Kloster Corvey Höxter Weltkulturerbe barockes Schlosstor mit Brücke über den Graben

Kloster Corvey Höxter Weltkulturerbe Ansicht der Vorburg

Ansicht der Vorburg

Corvey, ein ehemaliges Benediktinerkloster, das 822 gegründet wurde.
Wir kommen in den Schlosshof und haben einen ersten Blick auf das Karolingische Westwerk der Abteikirche.

Kloster Corvey Höxter Schloß mit Abteikirche

Kloster Corvey Schloß mit Abteikirche

Kloster Corvey Höxter Abteikirche

Kloster Corvey Abteikirche

Vom Kloster aus erfolgte die Missionierung Nordeuropas, Ansgar der Erzbischoff für Skandinavien, Hamburg und Bremen war Mönch in Corvey.
In dieser Zeit wurde auch die mitteralterliche berühmte Corveyer Klosterbibliothek gegründet.

Im 30 jährigen Krieg kam das klösterliche Leben vollständig zum Erliegen.

Kloster Corvey Höxter Innenraum Barockaltar Abteikirche

Kloster Corvey Innenraum mit Barockaltar der Abteikirche

Kloster Corvey Höxter Abteikirche Beichtstuhl

Beichtstuhl in der Abteikirche

1676 kamen die im Krieg geraubten Reliquien des heiligen Vitus wieder nach Corvey zurück und wurden in die nun barock eingerichteten Kirche gebracht.

Kloster Corvey Höxter Orgel Abteikirche

Orgel in der Abteikirche von Kloster Corvey

Kloster Corvey Höxter tragender Engel des Orgelpodest

Kloster Corvey Höxter tragender Engel des Orgelpodest

Von der Abteikirche kommen wir durch den Kreuzgang des ehemaligen Klosters ins Schloss.

Kloster Corvey Höxter Kreuzgang

Kloster Corvey  Der Kreuzgang

Kloster Corvey Höxter Geweihgang

Kloster Corvey Geweihgang

Seit der Säkularisierung wird das Schloss von weltlichen Fürsten bewohnt.

Kloster Corvey Höxter Blauer-Salon

Kloster Corvey Blauer-Salon

Kloster Corvey Höxter Recamiere im Blauen-Salon

Recamiere im Blauen-Salon

Im Auftrag der Fürsten sammelte Hoffmann von Fallersleben, als Bibliothekar in Corvey einen Bücherschatz der Barock- und Biedermeierzeit, der in 14 Bibliotheksräumen aufbewahrt wird. Auf dem Friedhof in Corvey wurde er, der Dichter der deutschen Nationalhymne, beerdigt.

Kloster Corvey Höxter Bibliothek Raum 2
Kloster Corvey Höxter Biliothek Blick aus Raum 2
Kloster Corvey Höxter Bibliohek Raum 5

Da wir einen Verwöhntag in der Therme gebucht haben, geht es auf Umwegen, zwischen Holzminden und Bad Karlshafen ist auf einer Flußstrecke von rund 40 km, wegen Neu- und Umbau, nur eine Weserbrücke für uns offen, zurück nach Bad Karlshafen.
Wir übernachten in Helmarshausen.

Wohnmobilstellplatz Helmarshausen an der Klostermauer mit mole-on-tour

Helmarshausen, Parkplatz am Kloster, N 51° 37.833 O 009° 27.218, keine Ver-/Entsorgung, kein Strom, frei

In Helmarshausen war Christa, als kleines Mädchen, bei Verwandten in den Ferien.
Wir gehen durch den Ort und sie versucht die Wege und Spielplätz an der Diemel von damals wieder zu finden. Christa konnte sich noch an den Namen von Tante Krück erinnern. Wir kommen zu einem Haus auf das ihre Erinnerung passen könnte. Zufällig ist eine Frau im Hof, die wir ansprechen. Und tatsächlich war Tante Krück die Großmutter ihres Schwiegervaters, so klein kann die Welt sein.

An der Weser, in der Nähe der Therme, hängen wir ab, bis wir im Haman entspannen werden.
Barbara schickt uns ein hübsches Foto von einem kleinen See an dem sie gerade im Urlaub sitzt. Wir erkennen das Hafenbecken von Bad Karlshafen, sie sitzt im Schatten rund 1,5 km von uns entfernt. Auf einen Café kommen wir kurz rüber und verabreden uns für den nächsten Tag am Tierpark Sababurg.

Weser-Therme Bad Karlshafen Innenraum

Nachmittags lassen wir es uns in der Therme gut gehen. Im Haman schwitzen, gereinigt und massiert werden und in den Solebädern, mit einem Solegehalt von 12%, schweben. Die Therme ist bis 22.00Uhr geöffnet.

Die Nacht schlafen wir erneut in Helmarshausen.
Der Weg zum Tierpark Sababurg führt uns, über schmale Sträßchen, mitten durch das Wesergebirge. Auf dem Parkplatz zum Tierpark finden wir, unter Bäumen, einen Platz auf dem wir auch übernachten können.
Sababurg, Parkplatz am Tierpark, N 51° 32.776 O 009° 31.679, keine Ver-/Entsorgung, kein Strom, frei

Auch wenn der Grill-Event gestern noch ausgebucht war, bekommen wir heute noch 3 Restkarten und das Abendessen ist gerettet.
Im Tierpark sehen wir uns die Show der Greifvögel

Sababurg Tierpark Statue eines Falkners
Sababurg Tiergarten Start der Greifvogelschau
Zufahrt in der Laguna e Patokut Albanien

und die Wolfsfütterung an.

Sababurg-Tierpark Der böse Wolf

Der "böse" Wolf kommt

Sababurg Tierpark die Wölfe kommen

Nach und nach kommen die Wölfe

Sababurg Tierpark Wölfe

Die Wölfe sind da, mehr werden es nicht - es ist zu heiß

Ansonsten folgen wir dem Beispiel der Tiere, sitzen im Schatten und bewegen uns möglichst wenig. Direkt nach der Wolfsfütterung bringt uns der Shuttlebus zur Elch-Lodge in der der Grill-Abend stattfindet.

Sababurg Tiergarten Elchlodge Grillevent

Sababurg-Tiergarten, in der Elchlodge findet der Grillevent statt

Sababurg Tiergarten Elchlodge Terasse

Auf der Terasse der Elchlodge

Sababurg im Reinhardswald Deutschland

Die Hitze des Tages lässt langsam nach, so das wir auch den Blick auf die Sababurg (heute im Volksmund auch das Dornröschenschloss) genießen können

Sababurg Tierpark Äsung der Elche

Während des Essens können wir einem Elch beim Essen zusehen oder auch umgekehrt je nachdem von wELCHer Seite man es sieht.

frisches Grün bei der Hitze

Sababurg Tierpark Elch bei der Elchlodge

der junge Elch ist erst 1 Jahr alt

Tags darauf, morgens früh, bei noch angenehmen Temperaturen, geht es zu Tecta in Lauenförde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.