IReisen mit dem Wohnmobil

Italienrundfahrt 18.Teil: mit dem Skyway zum Mont Blanc

Monte Bianco Mont Blanc Gletscher-Gebirgsmassiv Courmayeur Aostatal Alpen Italien
Wegstrecke vom Aymavilles zum Skyway Courmayeur

5.Juli 2022 bis 6.Juli 2022

5. Juli Dienstag:
Heute starten wir in Richtung Courmayeur.
Christa will mit dem Skyway hoch zum Pointe Helbronner, von dort kann man den Monte Bianco von etwas näher bestaunen. Man kommt auf eine Höhe von ca. 3500 m.

Aostatal Castello di Saint Pierre Burg Saint-Pierre Italien

Erst einmal geht es weiter im Aostatal, dieses Mal fahren wir am Castello di Saint Pierre (Burg Saint-Pierre) vorbei. Im Aostatal könnte man sich sicher viel viel länger aufhalten.

Aostatal Cascata Del Lenteney Lenteney-Wasserfall Italien

Dann kommen wir am Lenteney-Wasserfall (Cascata Del Lenteney) vorbei.

Aostatal Autobahnbrücke A5 bei Morgex Italien

Und schließlich fahren wir unter der Autobahnbrücke der A5 bei Morgex hindurch.

Courmayeur Aostatal Italien

Durch Courmayeur fahren wir nur durch, zu einem anderen Zeitpunkt, ohne die vielen bisherigen Eindrücke hätten wir sicher einen Zwischenstopp gemacht.

Cable car Val Veny Parkplatz Courmayeur Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Aostatal Italien

Wir sind am Parkplatz der Cable car Val Veny in  Courmayeur.

Parkplatz Cable car Val Veny Courmayeur Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Aostatal Italien

Courmayeur, Parkplatz an der Seilbahn, N 45° 48.858 O 006° 57.424, keine Ver-/Entsorgung, kein Strom, frei

Als Stellplatz in Courmayeur hatten wir uns den Parkplatz am Skyway ausgesucht, der ist aber für Wohnmobile ausdrücklich verboten.

150 m weiter auf dem Parkplatz neben der Seilbahn Val Veny in Entréves könnten wir auch Übernachten. Die Zufahrt ist mit Balken auf 3 m Höhe abgesperrt. Es gibt aber eine Schranke, die offen steht um Baufahrzeuge über den Platz zu lassen. Hermann hatte ein nettes Gespräch mit dem Personal der Seilbahn.

Courmayeur Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Cable car Val Veny Parkplatz Aostatal Italien

Jetzt stehen wir alleine auf dem Parkplatz des Cable car Val Veny in Courmayeur, ein top Wohnmobil-Stellplatz für uns.

Spezielles Fahrzeug mit Raupenrädern

Auf dem Parkplatz steht ein ganz spezielles Fahrzeug mit Raupenrädern, keine Ahnung ob man so etwas bei uns kaufen kann, auch keine Ahnung ob man so etwas braucht.

6. Juli Mittwoch

Christa wird nach dem Frühstück von Hermann noch bis zum Skyway Monte Bianco begleitet. Aber nach oben fahren muß sie dann ganz alleine.

Courmayeur Skyway Monte Bianco Top of Italy Aostatal Italien

In Courmayeur der Skyway Monte Bianco

Ab jetzt geht es nach oben.

Skyway Monte Bianco zum Punta Helbronner
Courmayeur Skyway Monte Bianco Blick auf die T1 Aostatal Italien

Nach der Abfahrt mit dem Skyway hat man direkt den Blick auf die T1, die Autobahn zum Montblanc-Tunnel

Skyway Monte Bianco Blick ins Aostatal

Manchmal kommen die Felsen schon recht nah.

Skyway Monte Bianco Ankunft auf der Zwischenstation

Die Zwischenstation ist erreicht.

Courmayeur Skyway Monte Bianco Alpine Botanical Garden Saussurea Mont Blanc Aostatal Italien

Nach der Abfahrt von der Zwischenstation des Skyway hat man einen schönen Blick über den  Botanical Garden Saussurea.

 

Skyway Monte Bianco auf der Zwischenstation dem Pavillon du Mont-Frety

Weiter gehts nach oben, von der Zwischenstation mit ihrer Höhe auf 2132 m und  einem weiten Blick ins Tal Val Ferret.

weiter gehts von der Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety

und gegenüber der Blick ins Tal Val Veny und  immer weiter nach oben.

Auf dem Weg zur Punta Helbronner, Begegnung mit dem Gegenverkehr.

Auf dem Weg zur Punta Helbronner (Pointe Helbronner), Begegnung mit dem Gegenverkehr. Die Bahn verfügt über runde, speziell entwickelte Kabinen mit Panoramaverglasung, die sich während der Fahrt um 360 Grad drehen und somit einen kompletten Rundumblick bieten.

Courmayeur Skyway Monte Bianco Technik Aostatal Italien

Die Technik des Skyway Monte Bianco ist schon beeindruckend. Nach über dreijähriger Bauzeit wurde die Seilbahn 2015 für 110 Millionen Euro eröffnet und gilt als die teuerste Seilbahn der Welt.

Zu den technischen Besonderheiten des Baus zählt auch die mit 110 Metern höchste Seilbahnstütze der Welt. Oben angekommen befindet man sich auf 3462 m an der Pointe Helbronner.  Der Berg liegt auf der Wasserscheide zwischen Frankreich und Italien.

Monte Bianco Mont Blanc Gletscher Gebirgsmassiv Courmayeur Aostatal Alpen Italien

Die Aussicht zum Gletscher und zum Gebirgsmassiv des Monte Bianco (Mont Blanc)

Monte Bianco Mont Blanc Gletscher Gebirgsmassiv Courmayeur Aostatal Alpen Italien

Der Monte Bianco immer in den Wolken.

Monte Bianco Gebirgsmassiv Dente del Gigante Courmayeur Aostatal Italien Selfi

Die Aussicht auf dem Punto Helbronner: Die eine Seite der “Dente del Gigante” (“Zahn des Riesen”) leider auch in den Wolken verschwunden.

Monte Bianco Gebirgsmassiv Courmayeur Aostatal Italien Selfi

Die andere Seite, der Blick zum Monte Bianco.
Das Gebirgsmassiv war während der gesamten Zeit die ich oben war immer mit Wolken verhangen,

Monte Bianco Gebirgsmassiv Courmayeur Aostatal Italien

Trotz des leichten Wolkenschleier's ist das Gebirgsmassiv Monte Bianco schon beeindruckend.

Monte Bianco Gebirgsmassiv Courmayeur Schnee-Wanderung Aostatal Italien

Beeindruckend waren auch die Schnee-Wanderer auf dem Monte Bianco Gebirgsmassiv

Man hatte für die Rückfahrt von der Station Pointe Helbronner ein bestimmtes Zeitfenster vorgegeben, war also zeitlich etwas eingeschränkt. Damit sollten die Besucherströme auf der schmalen Bergstation gesteuert werden.

mit dem Skyway Monte Bianco wieder runter vom Mont Blanc Gletscher

Schon geht es wieder runter vom Pointe Helbronner  mit dem Skyway Monte Bianco

 

Skyway Monte Bianco Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety zum Mont Blanc Gletscher

Die Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety

Courmayeur Skyway Monte Bianco Alpine Botanical Garden Saussurea Aostatal Italien

Auf der Rückfahrt konnte man einen Stopp auf der Zwischenstation machen und sich den Alpine Botanical Garden Saussurea ansehen, hier gab es keine zeitliche Begrenzung mehr.

Skyway Monte Bianco Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety Alpiner botanischer Garten Saussurea Aostatal

Aus der Zwischenstation, dem Pavillon du Mont-Frety, heraus ist man mit ein paar Schritten am Saussure Garden. Er ist mit 2.173 Metern über dem Meeresspiegel der höchstgelegene botanische Alpengarten Europas.

Courmayeur Skyway Monte Bianco Alpine Botanical Garden Saussurea Blick zum Mont Blanc Aostatal Italien

Blick vom Botanical Garden zum Mont Blanc, immer noch von Wolken verdeck.

Abfahrt von der Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety nach unten

Abfahrt von der Zwischenstation Pavillon du Mont-Frety, mit dem Skyway wieder nach unten.

Nach dem Christa von ihrem Ausflug auf 3500 m Höhe wieder heil zurück ist, ruht sie sich ein wenig aus.

Courmayeur Restaurant il Ristorantino Aostatal Alpen Italien

Abends essen wir im Restaurant gleich um die Ecke, dem  il Ristorantino.

Courmayeur Restaurant il Ristorantino Abendessen Aostatal Alpen Italien

Es gibt typische Gerichte aus der Region, Risotto und Polenta.

Mont Blanc Gletscher früher Courmayeur Aostatal Alpen Italien

In dem Lokal hängt ein altes Foto des Mont Blanc Gletscher, daran ist deutlich zusehen, wieviel dem Gletscher heute schon an Eis und Schnee fehlt.

Mont Blanc Gletscher heute Courmayeur Aostatal Alpen Italien

Christa macht draußen gleich ein Vergleichsfoto des Mont Blanc Gletscher, aus möglichst dem gleichen Blickwinkel. Da wo heute die Autobahn lang führt war früher immer noch der Gletscher.

Monte Bianco Mont Blanc Gebirgsmassiv Gletscher Courmayeur Aostatal Alpen Italien

Auch wenn die massive Gletscherschmelze dem Mont Blanc Gletscher heftig zusetzt bietet er mit der untergehenden Sonne ein wunderschönes Bild.

Courmayeur Skyway Monte Bianco Mont Blanc Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Aostatal Italien

Bei der Abfahrt am nächsten Morgen ist kein Wölkchen über dem Mont Blanc zu sehen.
Für uns soll es wieder weit hinaufgehen, wir wollen über den Großen-Sankt-Bernhard-Pass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.