DReisen

Weserbergland

Hann.Münden Deutschland mit Werra und Fulda

18. Juli 2019 bis 21. Juli 2019
Entlang der Weser durch das Weserbergland fahren wir weiter

Weser im Weser-Bergland

und kommen nach Hann.Münden, der drei Flüssestadt.

Hier fließen Werra und Fulda zusammen und werden zur Weser. Auf der Insel Tanzwerder, auf der auch der Wohnmobilstellplatz liegt,

Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Hann.Münden Deutschland

Hann.-Münden, Wohnmobilstellplatz Tanzwerder, über die Fußgängerbrücke zur Altstadt, N 51° 25.215 O 009° 38.895, Ver-/Entsorgung, Strom, € 6,00

steht an der nördlichsten Spitze der Weserstein mit dem Spruch:

Am Weserstein Zusammenfluß Fulda und Werra

Wo Werra sich und Fulda küssen
sie Ihre Namen büssen müssen.
und hier entsteht durch diesen Kuss
Deutsch bis zum Meer der Weser-Fluß
( Hann.Münden 1899)

Am Nachmittag gibt es den ersten Erkundungsgang, auf kurzem Weg über eine überdachte Holzbrücke, in die Stadt zur Tourist-Information. Dort erfahren wir, das die Stadtführung Freitag um 15.00 Uhr die einzige Möglichkeit bietet, die Renaissance-Gemächer im Welfenschloß zu besichtigen. Dies wird unser Termin für den nächsten Tag. Wir schlendern noch ein wenig durch die Stadt. Hannover Münden bietet 700 Fachwerkhäuser aus 6 Jahrhunderten.

Hann.Münden Deutschland Fachwerkhäuser in Historischer Altstadt

Fachwerkhäuser in Historischer Altstadt

Hann.Münden Deutschland Fachwerkhäuser mit Blick auf Welfenschloss

Fachwerkhäuser mit Blick auf das Welfenschloss

Mitten in der Altstadt kommen wir zum Renaissance-Rathaus, ein bedeutendes Bauwerk der Weser-Renaissance

Hann.Münden Deutschland Renaissance-Rathaus

vor dem Renaissance-Rathaus

Hann.Münden Deutschland Erker des Renaissance-Rathaus

Erker des Renaissance-Rathaus

Das Kernstück ist ein gotischer Saalbau aus dem 14.Jahrh. Dort befindet sich im Erdgeschoß, das sogenannte „Koph-Hus“ (Kaufhaus) das den Bürgern beim Stapelrecht der Stadt als Börse diente.
Durch einen Erweiterungsbau im Jahr 1603 bekam das Rathaus sein heutiges Aussehen, mit dem prächtigen Portal und dem doppelgeschossigen Erker, dem „Utlucht“.

Hann.Münden Deutschland Rathaushalle gotischer Saalbau

Die Rathaushalle ein gotischer Saalbau

Hann.Münden Deutschland untere Rathaushalle

Rathaushalle im Erdgeschoss

In den Jahren 1927-29 wurde bei einer Renovierung die Stadtgeschichte in Wandmalereien dargestellt.

Das Glockenspiel, mit den Praktiken des Dr. Eisenbart wurde 1992 von einem Bürger der Stadt gestiftet.

Hann.Münden Deutschland Rathausgiebel mit Glockenspiel Dr. Eisenbarth

Rathausgiebel mit Glockenspiel über Dr. Eisenbarth

Hann.Münden Deutschland Glockenspiel mit Dr. Eisenbarth an der Rathausfasade

Glockenspiel mit Dr. Eisenbarth an der Rathausfasade

Am nächsten Tag sind wir pünktlich zur Stadtführung. Der Stadtführer zeigt uns als erstes den Expo-Brunnen. Ein Kunstprojekt, das zur Expo in Hannover erstellt wurde.
Als Drei-Flüsse-Stadt sollte es etwas mit Wasser sein. In einem Kreislauf spielt Wasser an verschiedenen Stellen, auf den Plätzen, der Stadt und wird über einen angedeuteten Fluß, in der Straße, in einer metallenen Spirale gesammelt. Bürger der Stadt konnten, unter Anleitung der Künstler, persönliche Pflastersteine aus Sandstein meißeln. Die Motive mussten mit Wasser in Verbindung stehen. So findet man Fische, Schiffe und Wellen aber auch Toiletten und Waschmaschinen im Pflaster rund um das alte Rathaus.

 

Hann.Münden Deutschland St.Blasius Kirche mit Expo-Brunnen

St.Blasius Kirche mit Expo-Brunnen

Hann.Münden Deutschland Expo-Wasserspiele zwischen Fachwerkhäusern

Expo-Wasserspiele zwischen Fachwerkhäusern

Hann.Münden Deutschland Expo-Brunnen

Expo-Brunnen - Teil eines Wasserkreislauf's

Hann.Münden Deutschland Figur des Dr.Eisenbarth

Wir kommen an der Figur des Dr. Eisenbarth vorbei, der in Hann. Münden beerdigt ist.

Als letztes kommt der Höhepunkt, unser Grund einen Tag länger in Hann.Münden zu bleiben.

Hann.Münden Deutschland Welfenschloss

Das Welfenschloss

Hann.Münden Deutschland Eingangstüre ins Welfenschloss

Eingangstüre ins Welfenschloss

Durch eine Wendeltreppe kommen wir in die obere Etage.

Hann.Münden Deutschland Renaissanceeingangsportal in die Gemächer

Renaissance-Eingangsportal in die Gemächer

Hann.Münden Deutschland Welfenschloss Renaissancegemach Zum-Weißen-Ross

Renaissance-Gemach "Zum-Weißen-Ross"

Hann.Münden Deutschland Renaissancegemach im Welfenschloss

Renaissance-Gemach im Welfenschloss

Die flächendeckenden, perfekt restaurierten Wandmalereien sind aus dem 16.Jahrh. und so in Deutschland nicht mehr zu finden, es handelt sich um Illusionsmalerei, die eine entsprechende Tiefe vortäuschen (man muß die richtigen Lichtverhältnisse haben). Im Gemach „Zum weißen Ross“ zeigen die Bilder Figuren aus dem Alten Testament.

Hann.Münden Deutschland Wandmalerei im Renaissance-Gemach Bildnis des Samson

Wandmalerei im Renaissance-Gemach - Bildnis des Samson

Hann.Münden Deutschland Wandmalerei im Renaissance-Gemach Bildnis des David

Wandmalerei im Renaissance-Gemach - Bildnis des David

Hann.Münden Deutschland Wandmalerei im Renaissance-Gemach Detail

Wandmalerei im Renaissance-Gemach - Detail

Ritter der Rotwurst

In der Fußgängerzone kommen wir zum „Ritter der Rotwurst“, einer mit vielen Auszeichnungen geehrten nordhessischen Spezialitätenmetzgerei. Wir gehen nicht daran vorbei und reihen uns in die Reihe der dankbaren Knappen es Ritters ein.

Weserflußlauf vor bad Karlshafen

Morgens wieder entlang der Weser

nach Bad Karlshafen, zum Stellplatz in der Nähe der Weser-Therme.

Wohnmobilstellplatz mole-on-tour Bad Karlshafen Deutschland

unser Stellplatz in Bad Karlshafen

Bad Karlshafen mole-on-tour am Weserseitenhafen

Bad Karlshafen am Weserseitenhafen

Bad Karlshafen, Parkplatz in der Nähe der Therme, an der Weser, N 51° 38.921 O 009° 27.459, keine Ver-/Entsorgung, kein Strom, frei

Wir wollen natürlich auch die Therme besuchen mit dem entsprechenden Wellness-Programm, leider erfahren wir, das die nächsten freien Termine für Hamam-Anwendungen erst Mittwoch Nachmittag sind. Wir werden also am Mittwoch wieder kommen.

Bad Karlshafen Deutschland Weser-Therme

die Weser-Therme in Bad Karlshafen

Bad Karlshafen Gradierwerk an der Weser

Gradierwerk

Jetzt machen wir nur einen Stadtrundgang, entlang der Weser, am Gradierwerk vorbei zum alten (neu renovierten) Hafenbecken von Landgraf Karl von Hessen-Kassel, in der von ihm 1699 gegründeten Hugenottenstadt

Bad Karlshafen Deutschland Rathaus am Hafenbecken

das Rathaus am Hafenbecken

Bad Karlshafen Deutchland Hafenbecken

Rechts im Hafenbecken geht es weiter in den Diemelkanal

Bad Karlshafen Deutschland Diemelkanal

Der Diemelkanal wurde von Landgraf Karl angefangen um das Stapelrecht der Stadt Hann.Münden zu umgehen

Bad Karlshafen Deutschland Innenstadt Straßenzug

Noch heute ist das alte Stadtbild erhalten.

Da wir am Mittwoch wieder hier sein werden , brechen wir am Sonntag schon wieder auf und besuchen Fürstenberg mit der Porzellanmanufaktur.

Fürstenberg Porzellan Manufaktur (Weser)Deutschland mit mole-on-tour

Das neue Fabrikgebäude der Porzellanmanufaktur Fürstenberg/Weser

Im historischen Schlossbau, indem von 1747-1972 die Porzellanherstellung statt fand, befindet sich heute das Museum.

Schloss Fürstenberg an der Weser in Niedersachsen

Schloss Fürstenberg/Weser Deutschland Porzellan-Museum

Porzellan Museum im Schloss Fürstenberg/Weser

Schloss Füstenberg/Weser Deutschland Schlosshof Blick ins Wesertal  Porzellan-Museum

Schlosshof mit Blick ins Wesertal vom Museumshof des Porzellan-Museum Fürstenberg/Weser

Die Anfänge des Fürstenberg Porzellan Museum starten 1957 und führten dann auch zu gezielten Rückkäufen besonderer Stücke aus dem Kunsthandel.

Fürstenberg-Porzellan-Manufaktur Porzellan-Figur die Kaffeegesellschaft
Fürstenberg-Porzellan-Manufaktur Porzellan-Figur die Kaffeegesellschaft1
Fürstenberg-Porzellan-Manufaktur Porzellan-Figur die Kaffeegesellschaft2

Die Kaffeegesellschaft (auchFamilie am Kaffeetisch) ist eine 1770/71 von dem französischen Modelleur Jean Jacques Desoches, speziell für die Porzellanmanufaktur Fürstenberg, entworfene Mehrpersonengruppe. Diese Figur war von allen, die in der Herstellung, Komplizierteste. Sie besteht aus 108 Einzelteilen. Auf Wunsch wird sie auch heute noch angefertigt.
Der Preis,dieser Figur bei heutiger Herstellung, Dauer vom Auftrag bis zu Auslieferung ca. 1 Jahr, reine Produktionszeit ca. 4 Monate, liegt bei 25.000,--€.

Hier haben wir Glück und können an der, nur Sonntag’s stattfindenden, Museumsführung mit der Vorführung in der Besucherwerkstatt teilnehmen

Fürstenberg-Porzellan-Manufaktur Fürstenberg/Weser Niedersachsen-Deutschland Besucherwerkstatt

in der Besucherwerkstatt

Fürstenberg-Porzellan-Manufaktur  Deutschland Herstellung der Gussform Mopsfigur

Gussformen zur Herstellung der Mopsfigur

Fürstenberg Porzellan Manufaktur Herstellung der Mopsfigur

Einzelteile der Mopsfigur

Fürstenberg Porzellan Manufaktur Mopsfigur Modell von Joh.Christof Rombrich

Die Mopsfigur wurde 1758 von Joh.Christof Rombrich (1731-1794), der vorher in Meissen tätig war, entworfen. Der Mops war der Modehund des 18. Jahrhunderts  der Damen der feineren Gesellschaft. Noch nicht so verzüchtet wie heute, mit länger Schnauze und höheren Beinen.
Für den Museumsverkauf werden sie in bunten Farben angemalt, lediglich 2 waren ausnahmsweise mit blauen Blumen geschmückt und eigentlich nicht zum Verkauf. Nachdem wir uns längere Zeit unterhalten hatten konnte Christa einen davon kaufen.

Wir sahen uns noch den Werksverkauf an und entdecken den Designklassiker von Wilhelm Wagenfeld im Stil des Bauhaues.
Form folgt Funktion – diesem Grundsatz hatte sich die Weimarer Bauhausbewegung verschrieben.

Fürstenberg Porzellan Manufaktur Wagenfeld Bauhaus Edition

Wagenfeld Bauhaus Edition

Fürstenberg Porzellan Manufaktur Wagenfeld Bauhaus schwarze Linie

Wagenfeld, schwarze Linie

Nach dem Besuch mit vielen interessanten Informationen starten wir zur Weiterfahrt nach Höxter in Nordrhein-Westfalen.

Ein Gedanke zu „Weserbergland

  1. Hallo! Ich habe Euren Mole gestern in Marburg gesichtet und dachte mir schon, dass ich da zwei Reisende entdeckt habe 😉 . Neugierig wie ich bin, hab ich dann gleich mal im Internet geschaut, ob ihr vielleicht eine Seite habt. Und siehe da … 😀 Ihr seid ja schon ganz gut unterwegs gewesen. Ich wünsche Euch noch eine schöne Reisezeit und freue mich schon, heute Abend zum entspannen ein wenig in Euren schönen Reiseeindrücken herumzustöbern. Liebe Grüße! 🙂 Silvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.